Austrian Web Accessibility Certificate – Wir sind dabei - gugler* brand & digital

Austrian Web Accessibility Certificate – Wir sind dabei

31. Oktober 2017

Diesen Beitrag in sozialen Medien teilen

Präsentation des Austrian Web Accessibility Certificate beim A-Tag 2017 in Wien. Vorgestellt durch Maria Putzhuber, Wolfram Huber, Werner Rosenberger von gugler

Wir sind bei der Entwicklung eines österreichweit unabhängigen Zertifikats für barrierefreie Websites dabei, dem Austrian Web Accessibility Certificate!

Nach über einem Jahr Vorbereitungen, Finden von Mitstreitern sowie zahlreichen Gesprächen und Sitzungen ist es nun seit Freitag, 20.10. fix. Es wird ab 2018 ein unabhängiges Zertifikat geben, um Barrierefreiheit im Web auszuzeichnen und damit nach außen hin erkennbar zu machen, wenn ein Webauftritt die internationalen Kriterien der W3C (WCAG 2.0 – AA) erfüllt. Dieses Projekt wurde beim A-Tag in Wien erstmals öffentlich präsentiert.

Ziel dieses Zertifikats sollte sein, die Aufmerksamkeit und Sinnhaftigkeit für barrierefreies Web in der Öffentlichkeit zu steigern sowie generell digitalen Präsenzen im Web allgemein barrierefreier zu machen.

Warum ist dieses Zertifikat so sinnvoll und notwendig?

  • Zielgruppe:
    In Österreich leben ca. 1,7 Mio. Menschen mit temporärer oder dauerhafter Beeinträchtigung, 2 Mio. können nicht sinnerfassend lesen (Quelle: Statistik Austria). Es reicht meist schon eine gebrochene Hand um sich im Web nur eingeschränkt bewegen zu können.
  • Gesetzlicher Rahmen:
    EU-Mandat 376 (Europäische Norm EN 301 549) – Österreich hat sich auf EU-Ebene verpflichtet, die WCAG-Leitlinien umzusetzen. Dies ist fester Bestandteil der E-Government-Strategien. Auf nationaler Ebene gelten das Behindertengleichstellungsgesetz sowie das E-Government-Gesetz. Das vor kurzem im Parlament beschlossene Inklusionspaket ermöglicht unter bestimmten Voraussetzungen die Einbringung von Klagen auf Beseitigung und Unterlassung von Diskriminierungen. Hierzu zählen auch die Barrieren im Web.
  • Nutzen:
    Barrierefreiheit im Web wird in Österreich derzeit nur als Notwendigkeit für Menschen mit Behinderungen wahrgenommen und hier reduziert meist auf blinde Menschen. Ein barrierefreies Web ist aber nicht nur Zeichen und Ausdruck einer offenen, demokratischen und integrativen Gesellschaft, auch betriebswirtschaftliche Gründe machen Barrierefreiheit zu einem zentralen Thema: Stichwort User Experience – barrierefreie Webseiten sind generell bedienerfreundlicher, es gibt heutzutage keine grafischen Einschränkungen um Barrierefreiheit zu erfüllen. Eine viel größere Zielgruppe kann erreicht werden und es bringt auch Vorteile bei Suchanfragen.
  • Einzigartigkeit:
    Es gibt derzeit kein einheitliches Qualitätssiegel für Konformität in Österreich. Deutschland und Schweiz verfügen bereits über Zertifikate, jedoch werden diese nicht von einer unabhängigen Stelle vergeben.
  • Dokumentation:
    Mit der Zahl an Zertifizierungen erhält man auch Messdaten, die an öffentlichen Stellen weitergegeben werden können (z.B. Montoringdaten an die EU). Dieses Zertifikat wird ein vergleichbares und nachvollziehbares Instrument sein. Organisationen und Unternehmen erhalten mit dieser Auszeichnung eine gewisse Rechtsicherheit ihres barrierefreien Webauftrittes.

Unser Wunsch ist es, dass dieses Zertifikat den Stellenwert einer österreichweit anerkannten Auszeichnung für Qualität und Zugänglichkeit erhält und den Bekanntheitswert eines Österreichischen Spendengütesiegels erlangt.

Als unabhängige Zertifizierungsstelle konnte die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) gewonnen werden, die bereits langjährige Erfahrung mit Zertifizierungen hat und national wie international anerkannt ist. Vielen wird auch der Österreichische Computer Führerschein (ECDL) bekannt sein, den die OCG entwickelt hat.

Als Kontrollinstanz und zur Weiterentwicklung des Zertifikats hat sich ein eigener Beirat zusammengefunden, der die verschiedensten Fachrichtungen und Kompetenzen der Accessibility Community abbildet – und wir von gugler* brand & digital sind Mitglied dieser Expertengruppe, mit Agenturleiter Martin Weber und Medientechnikerin Stephanie Jagl-Posch, die als „Certified WebAccessibility Expert“ der WKO auch Audits durchführen darf.

Zusammensetzung des Beirats:

  • Als Dachorganisation fungiert der Verein Accessible Media.
  • Die Zertifizierungsstelle übernimmt die OCG. Sie steht als unabhängiger Verein für Transparenz.
  • Die Betroffenen werden durch die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs vertreten. Deren Geschäftsführer Klaus Höckner ist international sehr gut vernetzt. Er wird sich künftig auch um Kooperationen für die Ausbildung im Accessibility Bereich kümmern, damit Entwickler von Websites vermehrt Barrierefreiheit qualifiziert umsetzen.
  • Der Unternehmensberater myAbility Social Enterprise GmbH hat langjährige Erfahrung im Accessibility-Bereich.
  • Den wissenschaftlichen und technischen Background bringt die Johannes-Kepler-Universität Linz (JKU) und das Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen (KI-I) ein.
  • Das Praxiswissen kommt von den auf Accessibility spezialisierten Digital-Agenturen Zensations, Wienfluss, web-tech coaching und gugler* brand & digital.

Im nächsten halben Jahr wird dieses Zertifikat entwickelt und marktreif gemacht. Den technischen Teil übernimmt ein Mitarbeiter der JKU, für den Bereich Marketing, Vertrieb und Kooperationen habe ich die ehrenvolle Aufgabe erhalten, diese Funktion zu übernehmen.

Was kann gugler* brand & digital für Sie tun?

Wir setzen seit über eineinhalb Jahren ausschließlich barrierefreie Websites nach WCAG 2.0 – AA um. Wenn Sie also mit unserer Agentur zusammenarbeiten, sind Sie bestens für dieses Zertifikat vorbereitet. Für bestehende Websites bieten wir spezielle Barrierefrei-Checks in verschiedenen Paketen an. Wir können Sie auch als qualifizierte Digital-Agentur bei der Einreichung zum Zertifikat unterstützen.

Ab sofort können Sie ihre Webseite für eine Zertifizierung einreichen, nähere Infos finden Sie auf www.waca.at

Werner Rosenberger

Über Werner Rosenberger

Masterstudium Unternehmenskommunikation & Integrierte Kommunikation an der Donau Universität Krems. Bei gugler* Produktmanager, zuständig für barrierefreie Websites, interne Projekte und Kundenbetreuung. Ehrenamtlich in NPOs – vernetzter Denker, weltoffen und tolerant.

Antwort hinterlassen

Derzeit werden mehr Blog Beiträge geladen
Zurück nach oben